Mit Herzblut für das Schreinerhandwerk


Bei der Schreinerinnung Berchtesgadener Land ist es Tradition, dass sich die Mitglieder regelmäßig zu Fachabenden in den Werkstätten der einzelnen Innungsbetriebe treffen. Dieses Mal sperrte die Schreinerei Braun aus Urwies ihre Türen auf.

Obermeister Siegfried Reichenberger konnte neben den zahlreichen Innungsmitgliedern auch den Vizepräsidenten des Fachverbandes Schreinerhandwerk Bayern Bernhard Daxenberger begrüßen. Dies hatte einen besonderen Grund:

Bernhard Daxenberger verlieh Christian Utz die Goldene Ehrennadel des Fachverbandes Bayern. Die höchstmögliche Auszeichnung des Verbandes bekam Schreinermeister Utz für seinen unermüdlichen Einsatz für das Schreinerhandwerk. In seinem Schreinerbetrieb in Urwies hat er über Jahre hinweg viele Lehrlinge mit Eifer und Spaß ausgebidet. Er engagierte sich außerdem ehrenamtlich im Gesellenprüfungsausschuss, beteiligte sich aktiv an der Nachwuchswerbung, hielt Maschinenkurse für die Auszubildenden im Berchtesgadener Land ab und war lange im Vorstand der Schreinerinnung Berchtesgadener Land. Als Jurymitglied brachte er seine Erfahrung oft bei dem Innungswettbewerb „Die Guten Form“ ein.

Obermeister Sigfried Reichenberger und die ganzen Innungsmitglieder gratulierten ihm dazu recht herzlich und feierten mit ihm das freudige Ereignis.

Zu Besuch beim Schreiner

„Jeder kann etwas, zusammen können wir viel!“ Unter diesem Motto fand an der Grundschule Freilassing Anfang Mai eine Projektwoche statt.

Die Klasse 2e hatte sich im Vorfeld intensiv mit Wintervögel beschäftigt. Daraus entstand die Idee Vogelhäuser zu bauen. Aber nicht irgendwelche. Es mussten schon „richtige“ Häuschen sein, die auch was aushalten.

Die Schreiner der Staatlichen Berufsschule Berchtesgadener Land schienen der Klassenlehrerin Frau Görner geeignete Partner zu sein.

Jetzt kamen die Kinder auf Einladung von Thomas Unterhofer in die Werkstätten der Berufsschule und fertigten ihr persönliches Vogelhäuschen. Da dies alleine nicht zu schaffen ist, bekam jedes Kind einen „Schreinerpaten“ als helfende Hand zugeteilt. Gemeinsam haben die Auszubildenden des Schreinerhandwerks im ersten Ausbildungsjahr mit den Grundschülern gearbeitet.

Zunächst kam modernste Technik zum Einsatz. Die Teile des Vogelhäuschens wurden am Bearbeitungszentrum gebohrt, vorgefräst und für die weitere Bearbeitung vorbereitet.

Anschließend wurde geraspelt, gefeilt und geschliffen. Natürlich immer unter fachkundiger Anleitung der betreuenden Schüler. Zum Schluss haben die Kinder

das Häuschen mit dem Akkuschrauber zusammengeschraubt. Fertig war das Vogelhäuschen. Am Ende haben sich nicht nur die Grundschüler gefreut. Auch die Schreinerpaten waren sichtlich zufrieden. Zusammen schafft man eben mehr!

News und Meldungen

Keine Artikel in dieser Ansicht.